Mannisi, Marco

ESR1 Marco Mannisi

Researcher
Glasgow Caledonian University
Kniegelenksarthrose ist eine irreversible Krankheit, die durch Schmerzen, Instabilität der Gelenke und einer Reduktion der Funktionsfähigkeit des Kniegelenks gekennzeichnet ist. Über 9.5 Millionen Menschen in Europa sind davon betroffen. Menschen, die Arthrose entwickeln, sind gezwungen, ihre Aktivität zu reduzieren und ihren Lebensstil zu verändern. Es gibt diverse Medikamente und Behandlungen, kaum eine ist jedoch Erfolgreich und die Wirkung unterscheidet sich sehr stark von Patient zu Patient. Die meisten dieser Behandlungen zielen zumeist lediglich auf die Behandlung der Symptome ab (Schmerzreduktion), ohne den Erhalt und die Funktion des Gelenkes selbst zu berücksichtigen.

Ziel dieses Projektes ist es die unmittelbare Wirksamkeit verschiedener Behandlungsmethoden für verschiedene Personen untersuchen. Es wird möglich sein, durch die Verwendung von personalisierten Modellen (Computermodellen), die spezifische Anatomie und Gang-Verhalten einzelner Personen zu untersuchen. Diese innovative Technologie ermöglicht es, das unmittelbare Ergebnis der ausgewählten Behandlungen zu simulieren.

Wir erhoffen uns dadurch zu verstehen, was mechanisch in den alltäglichen Bewegungen passiert, die bei den Patienten so oft von Schmerz begleitet sind. Die Ergebnisse dieses Projekts könnten in Zukunft eine Grundlage und Stütze für den Entscheidungsprozess der Kliniker sein und langfristig der Bewertung der Wirksamkeit verschiedener Behandlungen dienen.