Dell’Isola, Andrea

ESR2 Andrea Dell’Isola

Researcher
Glasgow Caledonian University
Forschungsbereich

Der Schwerpunkt unserer Forschung liegt auf der Identifizierung neuer klinischer Teilgruppen von Kniegelenksarthrose Patienten, dem sogenannten „Phenotyping“. Wir glauben, dass die Kniegelenksarthrose häufig verschiedene Ursachen bei verschiedenen Patienten hat. Dementsprechend ist auch eine unterschiedliche Behandlung erforderlich, die sich mit den spezifischen Problemen eines Patienten befasst. Aus diesem Grund ist es notwendig klinisch definierte Teilgruppen ausfindig zu machen, um diese getrennt auf geeignete Behandlungsmethoden wissenschaftlich untersuchen zu können.

Ziel der Forschung

Ziel dieses Projektes ist es, Teilgruppen („Phenotypes“) der Patienten mit Kniegelenksarthrose zu identifizieren, die gemeinsame Merkmale aufweisen, um unser Wissen im Zusammenhang mit Kniegelenksarthrose selbst auszubauen und eine gezielte Behandlung zu ermöglichen.

Beitrag zu Wissen und Wirkung

Kniegelenksarthrose ist eine der Hauptursachen für Bewegungseinschränkungen in der erwachsenen Bevölkerung. Die Ergebnisse dieser Forschung könnten helfen, den Klinikern in ihrer Diagnose zu erleichtern und eine angemessene, spezifischere Behandlungsmethode zu finden. Darüber hinaus könnte diese Forschung künftigen Studien dabei helfen die richtige Behandlung für den richtigen Patienten zu finden.